Viel Platz zum Spielen in der Mitte von Berlin

31. August 2016
Von Beate Huss

Flottwell Berlin Hotel - Spielplaetze im Park am Gleisdreieck

Aquarell: Beate Huss

Der Park am Gleisdreieck

Eine Minute vom FLOTTWELL BERLIN Hotel entfernt liegen rund 31,5 Hektar Parklandschaft. Ich setze mich auf eine der zahllosen, weit ausladenden, von der Sonne beschienenen Bänke, deren Design der Modernität des Parks kunstvoll angepasst wurde. In der Weite der urbanen Grünanlage stehen einsam, auf einer weiten Wiese, nebeneinander zwei Schaukeln.

Ungewöhnlich hoch ist das Holzgerüst an dem die ebenso unendlich langen Ketten der Schaukel befestigt sind. Unendlich sind auch die Phantasien und Träume der zwei hoch hinaus schaukelnden Mädchen. Ich lausche neugierig ihren fachkundigen Gesprächen, die mich über ihre Weltraumabenteuer aufklären. Von ihren Flügen durchs Weltall weit über den Mond und den Mars hinaus. Ich bin berührt von den Phantasien dieser zwei Kinder, die weder von Smartphones, Kopfhörern oder etwa Pokemons sabotiert werden.

Ein Einfallsreichtum, womöglich ausgelöst von dem Zauber, der über dem urbanen Park am Gleisdreieck liegt.

Vergnügt schlenkere ich weiter im Takt eines Balles, der über eine der vielen, im Park verstreuten Tischtennisplatten steppt. Ping, Pong. Ich schließe verträumt die Augen. Ping, Pong. Zwei Menschen, die sich vor zehn Minuten noch nicht kannten, unterhalten sich angeregt. Sie vergessen darüber ihr Spiel. Ping, Ping, Parship-Ping-Pong.

Ich frage mich, ob das FLOTTWELL BERLIN Hotel Tischtennisschläger und Bälle verleiht, während ich durch eine attraktive Erscheinung an mein Vorhaben, die Spielplätze im Park zu schildern erinnert werde. Ein hübscher, junger Vater balanciert mit seiner ebenso hübschen Minitochter, über sagenhaft skurril gestaltete Gerüste, die zu einer großen Holz-Landschaft zusammengefügt wurden.

Alles vorhanden: Rutschen, Wippen, Sand. Nur nicht so öde, wie auf den meisten, der wenigen Spielplätzen dieser Stadt. Beseelt ist dieses Fleckchen, man könnte meinen vom unangepassten Geist der modernen Kunst, der den essenziellen Esprit in die Stadt Berlin haucht und diese Metropole zu einer der repräsentativsten Spielplätze der Welt macht.